Zum Inhalt springen

FAQ

Wie nutze ich die '3CX' Hosting-Scene?

Unified Communications mit einer Software-basierten Telefonanlage

3CX ist eine Software- und auf offenen Standards basierte Telefonanlage und bietet umfangreiche und innovative Unified-Communications-Features an.

Ideal in Kombination mit sog. SIP-Trunk Produkten von z.B. sipgate, qsc, Telekom etc. - hier gibt es viele Anbieter mit unterschiedlichen Kondition, die alle mit dieser wunderbaren Software zusammenarbeiten. Sparen Sie große Teile Ihrer Telefonkosten ein und steigen Sie auf eine IP Telefonanlage wie die 3CX um.

Infos und Testlizenz finden Sie hier: https://www.3cx.de/ip-telefonanlage/

Der direkte Link zum Manual der Software ist hier: https://www.3cx.de/docs/manual/

 

Zugriff auf das 3CX Setup

Direkt nach der Einrichtung durch unser System sollten Sie sich über die Oberfläche einloggen, um die Einrichtung über das Webinterface des Assistenten abzuschließen. Nutzen Sie hierzu folgende URL:

http://XXXXXX.han-solo.net:5015

Wobei Sie natürlich die URL entsprechend des Namens Ihres Server anpassen (siehe eMail mit den Zugangsdaten für den Servern). Beachten Sie aber die Portangabe ':5015'.

Beim ersten Zugriff auf das Setup der 3CX Anlage. Geben Sie hier Ihre Lizenz ein. Falls Sie noch keine haben, können Sie dem im Setup gezeigten Link folgen und sich eine Testlizenz erstellen lassen.

Alternativ können Sie ein bestehendes Backup hochladen oder ein vorgefertigtes Konfigurationsfile.

 

Im zweiten Schritt geben Sie die gewünschten Zugangsdaten für das Management der 3CX Anlage ein.

 

Im nächsten Schritt zeigt Ihnen das Setup die erkannte IP Adresse Ihres Servers an. Hier müssen Sie die angezeigte IP Adresse übernehmen! Sonst schlägt das Setup fehl.

 

Im vierten Schritt bestätigen Sie, dass es sich um eine 'Static IP' handelt. Auch diese Angabe ist Pflicht, damit das Setup funktionieren kann.

 

Im folgenden Schritt können Sie entscheiden, ob Sie ein kostenloses Zertifikat von 3CX für die Telefonanlage nutzen möchten. Wenn Sie ein eigenes Zertifikat für eine eigene Domain haben, können Sie dies hier angeben.

Beachten Sie den Hinweis, das selbstsignierte Zertifikate nicht nutzbar sind!

Wir empfehlen die Nutzung des kostenloses Zertifikates von 3CX zu nutzen, da diese URL für Ihre Administration ist und nicht von anderen genutzt wird. Diesen Weg nutzen wir auch in unserer Anleitung hier.

 

Hier im 6. Schritt geben Sie einen Namen für die Subdomain an. Zudem wählen Sie die Domain (z.B. 3cx.de für Deutschland), unter der die Subdomain konfiguriert werden soll.

 

Schritt 7 entscheidet über den genutzten Netzwerkadapter. Normalerweise sind die Systeme nur mit einer Netzwerkkarte ausgestattet - deswegen nutzen Sie den Adapter eth0, der die oben angezeigte, statische IP besitzen muss. Dann wählen Sie 'Next'.

 

Der nächste Screenshot zeigt den folgenden Wartehinweis, während die Subdomain und das Zertifikat für Sie erstellt und aktiviert wird.

 

Schritt 9 gibt Ihnen die Möglichkeit den HTTP und HTTPS Port für den Zugriff auf die 3CX Anlage festzulegen. Per default werden hier Port 5000 für HTTP und 5001 für HTTPS vorgeschlagen. Wenn es hier keinen besonderen Grund gibt, empfehlen wir diese Ports zu übernehmen.

 

Das letzte Fenster des Setups erscheint nach einigen Momenten und zeigt Ihnen nochmal wichtige Daten der Installation an, die Sie sich spätestens jetzt notieren sollten.

 

Wenn Sie sich über den Adminzugang einloggen, gelangen Sie auf das Administrationsinterface und Sie können mit der weiteren Konfiguration der Anlage beginnen.

 

Zugriff per SSH

Für den administrativen Zugriff ist ein openSSH Server installiert.

Aus Sicherheitsgründen ist der Zugriff von aussen natürlich nicht als root Benutzer möglich. Für den unprivilegierten Zugriff per SSH ist auf den baremetal Servern immer der Benutzer 'myadmin' vorinstallert.

Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Bestellung in einer entsprechenden eMail (Subjekt: Serverfreigabe [......]) von unserem System.

Bei Ihrer ersten Bestellung erhalten Sie noch eine weitere eMail mit den Zugangsdaten für den Kundenbereich unter https://www.hostnet.de. Diese Zugangsdaten sind nicht für den Zugriff auf Ihre jeweiligen Servern gedacht, sondern zur allgemeinen Verwaltung von Domains, Servern, etc. im Kundenbereich.

In der eMail mit den Zugangsdaten für Ihren Server finden Sie u.a. folgende Zeilen:

Mit diesen Daten können Sie sich per SSH Client auf Ihren Server begeben.

Da der Server natürlich volle Root-Rechte bietet, können Sie sich mit 'sudo' oder 'su' zum Root-Benutzer machen und dort alles nach Ihren Wünschen einrichten. Das Root-Passwort ist zu Beginn immer identisch mit dem Passwort des Benutzers 'myadmin'

Wir raten dringend das Passwort des Root-Benutzers auf dem System zu ändern!

Wenn Sie möchten, können Sie natürlich auch den Zugang per keys etc. einrichten und vieles mehr.

 

Andere Dienste

Der Zugriff auf Mailserver, FTP etc. kann immer mit dem Benutzer 'myadmin' und seinem Passwort erfolgen. Alle Dienste und die jeweiligen Konfigurationen können Sie jederzeit als Root-Benutzer neu konfigurieren etc.

 

 


Zurück

Sie brauchen Hilfe?

0421 4089-000